Philosophie


 

Das Pferd soll sich leicht und willig unter dem Reiter bewegen. 

Um dahin zu gelangen, muss das Pferd seinem Alter und Ausbildungsstand entsprechend gearbeitet werden. Die Hilfen des Reiters sollen klar und für das Pferd verständlich sein, so dass es die gewünschten Anforderungen auch erfüllen kann. Jeder richtige Schritt vom Pferd wird gelobt. 

Ob bei der Bodenarbeit oder dem Reiten; eine pferdegerechte Ausbildung ist mir sehr wichtig. Damit ein Pferd optimal lernen kann, muss es dem Menschen vertrauen können und diesen als "Leader" akzeptieren. Viele Probleme entstehen, weil sich Pferd und Reiter nicht verstehen. Da gilt es zuerst die Kommunikationsprobleme zu klären, bevor an weiteren Punkten gearbeitet wird.